Sparten  •  Namen  •  Orte
ArchivsucheInformationen

Status: Stadtarchiv > Albstadt > Stadtarchiv Albstadt > Bestnde

 

Stadtarchiv Albstadt

Bestände

Beständeübersicht

Urkunden
Ihrem Inhalt nach befassen sich die wenigen mittelalterlichen Pergamenturkunden des Stadtarchivs mit außergerichtlichen Beilegungen von Streitigkeiten und mit Eigentumsübertragungen von Immobilien. Diese Dokumente sind jedoch nicht nur kalligraphisch äußerst ansprechend; es sind dies auch die einzigen Schrifterzeugnisse des Spätmittelalters im Stadtarchiv.

Amtsbücher
Die vielfältigen Amtsbücher des Stadtarchivs lassen sich in drei Gruppen einteilen: Rechnungen, Protokolle sowie systematische Verzeichnisse.

Rechnungen
informieren über die Einnahmen und Ausgaben der Stadt und einzelner städtischer Einrichtungen. Darüber hinaus erfährt man, welche Bürger welche Geldbeträge oder Naturalien abzuführen hatten und ob sie das auch immer termingerecht taten.
Im Stadtarchiv sind hauptsächlich vorhanden:
Stadtpflegerechnungen ab 1602
Rechnungen der technischen Betriebe ab 1872
Steueramtsrechnungen ab 1702
Heiligen- und Stiftungspflegerechnungen ab 1600
Rechnungen der Armenpflege und der Waisenkasse ab 1600
Rechnungen der Schulfondspflege ab 1811
Zehntrechnungen ab 1732

Protokolle
halten die Abwicklung von Amtshandlungen schriftlich fest.
Das Stadtarchiv verfügt über
Schultheißenamtsprotokolle ab 1822
Gerichtsprotokolle ab 1616
Gemeinderatsprotokolle ab 1823
Schuldklage- und Sühneprotokolle ab 1837
Bau- und Feuerschauprotokolle ab 1811
Pflegschafts- und Waisengerichtsprotokolle ab 1832
Stiftungsratsprotokolle ab 1697
Armenrats- und Fürsorgeprotokolle ab 1816
Ruggerichtsprotokolle ab 1697
Gemeindevisitationsprotokolle ab 1743

Systematische Verzeichnisse
(beispielsweise von Steuersätzen, Immobilien, Vieh oder Einwohnern) wurden angelegt, um eine reibungslose Verwaltung zu ermöglichen.
Von Bedeutung erscheinen insbesondere die
Gültbücher ab 1712
Markungsbeschreibungen ab 1717
Allmendregister ab 1887
Pferchbücher ab 1771
Lager- und Güterbücher ab 1693
Steuerbücher ab 1748
Gebäudesteuerkataster ab 1823
Zehntbeschreibungen ab 1732
Brandversicherungskataster ab 1851
Impf- und Totenbücher ab 1769
Seelenregister ab 1798
Kauf- und Unterpfandsbücher ab 1852
Inventuren und Teilungen ab 1705
Sie wurden im 18. Jahrhundert überwiegend in der Form von Amtsbüchern, im 19. Jahrhundert in der Form von Parallelakten geführt.

Akten
Altregistratur des 18. Und 19. Jahrhunderts
Vom Umfang her nennenswert sind
Zunftakten
Zehntakten
Akten der Stiftungspflege
Steuerakten
Altablage des 20. Jahrhunderts
Enthält Unterlagen u. a. zu folgenden Themen:
Deutsches Reich        
Land (Baden-) Württemberg        
Landkreis
Gemeinde
Gemeinderat
Bedienstete
Wahlen
Statistiken
Gemeindegericht
Polizei
Verkehr, Gewerbe, Handel, Industrie
Schule, Kultur
Kirchen
Wohlfahrt
Sport
Bau- und Wohnungsangelegenheiten
Entsorgung
technische Betriebe
Feuerwehr
Märkte
Schlachthöfe
Bestattungen
Bäder
Landwirtschaft
Gemeindehaushalt

Sammlungen
Weil das bei der Stadtverwaltung erwachsene Behördenschriftgut nur Ausschnitte der historischen Wirklichkeit abdeckt, ist das Stadtarchiv bemüht, auch Schriftgut aus anderen Bereichen zu erwerben. Es wurden vornehmlich zusammengetragen:
Karten und Pläne
Fotos und Bilder (ca. 20.000)
Plakate
Firmenbriefköpfe (ca. 600)
Jubiläumsschriften von Firmen, Vereinen, Kirchen, Kommunen, Parteien und Verbänden
Nachlässe und Nachlassfragmente
Familiengeschichtliche Unterlagen
Dokumentation zur Stadtgeschichte
(geführt seit 1983, mit Rubriken wie Parteien, Gemeinderat, Verwaltung, Wirtschaft, Bauwesen, Verkehr, Kultur, Kirchen, Schulwesen, Wohlfahrt, Sport, Vereine, Personalien)

Zeitungen
gehören gleichermaßen zu den Sammlungen. Das Stadtarchiv Albstadt besitzt:
Amts- und Intelligenzblatt für Balingen, Sulz und Oberndorf 1850 - 1866
Volksfreund 1867 - 1932
Amts- und Intelligenzblatt für das Oberamt Balingen 1835 - 1840
Der Albbote 1841 - 1934
Der Neue Albbote 1889 - 1933
Tailfinger Zeitung 1911 - 1938
Der Wille 1933 - 1945
Schwäbisches Tagblatt 1946 - 1949
Ebinger Zeitung 1950 - 1972
Schmiecha- Zeitung 1950 - 1974
Zollern-Alb-Kurier ab 1973
Schwarzwälder Bote ab 1981

Gemeindearchive in den Teilorten Albstadts
Während die Archivbestände der Albstädter Teilorte Ebingen, Onstmettingen, Tailfingen und Truchtelfingen im Stadtarchiv aufbewahrt werden, befinden sich die Archivalien der übrigen Teilorte (Burgfelden, Laufen, Lautlingen, Margrethausen und Pfeffingen) auf den jeweiligen Ortsämtern.

Bibliotheksbestände

Dem Archivbenutzer steht eine Fachbibliothek von gegenwärtig rund 2000 Büchern zur Verfügung. Neben Nachschlagewerken, Quelleneditionen, und Zeitschriften ist Literatur vorhanden zu folgenden Wissensgebieten: Archivwesen Geschichte allgemein Deutsche Geschichte Südwestdeutsche Landesgeschichte Albstadt Kunst, Kultur und Wirtschaft Verwaltung und Recht Der Schwerpunkt liegt naturgemäß auf den Gebieten südwestdeutsche Landesgeschichte und Albstadt.