Sparten  •  Namen  •  Orte  •  Karte
ArchivsucheInformationen

Status: Wirtschaftsarchiv > Stuttgart > Mercedes-Benz Archive & Sammlung

Mercedes-Benz Archive & Sammlung

Zuständigkeit

Dieser Bereich der Daimler AG, der als Institution seit 1936 existiert, sammelt und verwaltet Unterlagen aus der mehr als 120-jährigen Geschichte des Automobils und der Vorläuferfirmen der Daimler AG.

Das Archivgut wird entsprechend seiner technischen, wissenschaftlichen oder rechtlichen Bedeutung strukturiert, um es sowohl dem Unternehmen als auch der Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen. Geschichtsinteressierte, Journalisten, Wissenschaftler und Techniker nutzen diese dienstleistungsorientierte Informationseinrichtung über die Produkt- und Unternehmensgeschichte von der Daimler AG. Die Benutzung der in den Archiven verwahrten Archivalien ist für jedermann möglich, wenn ein berechtigtes Interesse geltend gemacht wird.



Gegliedert ist das Archiv in vier Bereiche:


1. Das Technische Archiv

Im Technischen Archiv werden produktbezogene Unterlagen aufbewahrt, wie z. B. technische Informationen, Ersatzteilkataloge, Betriebsanleitungen, Prospekte, Preislisten, Typenprogramme, Versuchsberichte, Werkstattliteratur und technische Zeichnungen. Es umfaßt die Bereiche Personenwagen, Nutzfahrzeuge - wie Lkw, Omnibusse, Kommunal- und Sonderfahrzeuge -, Schienenfahrzeuge, Stationärmotoren, Flugmotoren, Boots- und Schiffsmotoren.
Dazu zählt eine wohl einmalige Besonderheit: die fast lückenlos erhaltenen Kommissionsbücher, Wagen- und Datenkarten, also die "Geburtsurkunden" aller jemals gebauten Fahrzeuge der Daimler-Benz AG und einer ihrer beiden Vorgängerfirmen, der Daimler-Motoren-Gesellschaft. Kommissionsbücher der anderen Vorgängerfirma, der Firma Benz & Cie., sind nicht erhalten geblieben.


2. Das Unternehmensarchiv

Das Unternehmensarchiv beinhaltet nicht produktbezogene Dokumente und Archivalien über die Firmengründer, die Firmengeschichte, die Entwicklung der Werke, die Vorstandsbestände mit Protokollen über Vorstands- und Aufsichtsratssitzungen, Aufzeichnungen über Vertrieb und Beteiligungen, Fremdfirmen, Pressemappen, den Kunstbestand mit seltenen Plakaten, wertvollen Andrucken und Originalgraphiken, Münzen, Medaillen, Pokale und Auszeichnungen sowie die Sammlung "Historisches rund ums Auto und die DaimlerChrysler AG".

Die Gesamtmenge der Archivalien in allen Archivsparten beträgt ca. 9.000 lfd. m, wobei ca. 4.500 lfd. m davon erschlossen, d.h. für die Benutzung zugänglich sind.


3. Das Medienarchiv

Der Großteil der Unterlagen des Medienarchivs besteht aus historischem Fotomaterial aller Unternehmensbereiche, wie der ca. 300.000 großformatigen Glasnegativen, die neu sicherheitsverfilmt und somit dokumentarisch erhalten werden, sowie weiterem fotografischem Material aus jüngerer Zeit. Das Gesamtvolumen der Bilder wird auf ca.2,5 Mio. geschätzt. Auch historisches Filmmaterial, umkopiert auf Videocassetten, zeigt die eindrucksvolle, lebendige Geschichte des Unternehmens.
Die audiovisuellen Zeitdokumente sind nicht vollständig erschlossen, jedoch durch moderne Bearbeitungsverfahren zu einem großen Teil für den Interessierten zugänglich. Da aber die Filmrechte nicht immer bei der DaimlerChrysler AG liegen, können für den Anwender unter Umständen hohe Kosten entstehen.
Seit Jahren verfügen die Mercedes-Benz Archive & Sammlung über eine multimediale Datenbank „Mars“, die sie ins digitale Zeitalter einsteigen ließ.


4. Die Archivbibliothek

Das DaimlerChrysler Konzernarchiv verfügt über eine Präsenzbibliothek mit einem ca. 7.500 Titel umfassenden Buchbestand, der auf die Archivbestände abgestimmt ist und ca. 450 Bücher alleine zur Geschichte des Hauses enthält. Derzeit hat die Bibliothek einen jährlichen Zugang von bis zu 400 neuen Titeln. Hinzu kommen ca. 220 Zeitschriftentitel, davon 90 laufende. So kann nicht nur der Automobil- und Technikhistoriker, sondern auch der interessierte Laie immer wieder wertvolle Hilfe für seine Arbeit finden.
Die umfangreichen Bestände des Konzernarchivs bilden auch die Grundlage für weitere Aktivitäten im Hinblick auf eine erfolgreiche Öffentlichkeitsarbeit:


Publizistische Aktivitäten der Mercedes-Benz Archive & Sammlung.

Es werden hier Bücher erstellt, die sowohl von Mitarbeitern des Archivs als auch von speziell betreuten Fremdautoren geschrieben werden. Sie beschäftigen sich mit spezifischen, bisher nicht bearbeiteten Themen unter Verwendung des Archivmaterials. Weitere Veröffentlichungen sind in unregelmäßigen Abständen geplant. Darüber hinaus werden Publikationen zu verschiedenen Anlässen erstellt, wie die jährlich erscheinenden "Jubiläumsdaten", oder Poster mit der Produktpalette unserer Pkw und Omnibusse.

Veranstaltung "Stuttgarter Tage zur Automobil- und Unternehmensgeschichte"

In ca. zweijährigem Turnus findet das Symposion "Stuttgarter Tage zur Automobil- und Unternehmensgeschichte" statt. Veranstaltet wird es vom den Mercedes-Benz Archiven & Sammlung in Kooperation mit verschiedenen Universitäten. Hierzu erscheint jeweils ein Sammelband mit den Texten der Tagungsvorträge.
Der Bereich "Sammlung" sammelt Produkte für die Geschäftsbereiche Mercedes Car Group und Commercial Vehicle Division, um die Grundwerte der Marken anhand von ausgewählten Artefakten - so lückenlos wie möglich - dauerhaft belegen zu können.

Marken:

Die Sammlung umfasst nachfolgende Marken:
Vorgängermarken (Benz/Daimler/Mercedes)
Mercedes-Benz (incl. Submarken wie AMG, McLaren, etc.)
Maybach Manufaktur + Maybach Motorenbau
Motorsportfahrzeuge aus Kooperationen (wie z.B. Sauber, Penske, AMG/HWA)

Produkte:

Innerhalb dieser Marken sind folgende Produkte Inhalt der Sammlung:
Pkw
Motorsportfahrzeuge
Nutzfahrzeuge
Experimentalfahrzeuge
Wasser/Luft/Schienenfahrzeuge
(die Produkte der Benz & Cie., Daimler- Motoren-Gesellschaft)
Technische Artefakte